SiGeKo- Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
slider-gradient

SiGeKo

Unsere Planung im Bereich der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) gewährleistet Ihnen, dass Ihr Bauvorhaben sicher, ruhig und ohne zeitlich relevante Baustopps durchgeführt wird. Sie ist die Basis eines kalkulierbaren Arbeitsablaufes.

Der Bauherr ist, mit der Einführung der Baustellenverordnung, für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz  auf der Baustelle verantwortlich. Hierfür bestellt er einen geeigneten SiGeKo, dieser übernimmt Aufgaben während der Planung und Ausführung von dem Bauvorhaben. Er hat die erforderlichen Maßnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes fest zu legen, zu koordinieren und deren Einhaltung zu prüfen. Der SiGeKo muss eingesetzt werden, wenn mehrere Arbeitgeber auf einer Baustelle tätig sind.

Seit Einführung der Baustellenverordnung 1998 arbeiten wir auf diesem Gebiet. Bereits über 500 Projekte sind von uns erfolgreich betreut worden. Diese Baumaßnahmen umfassen das gesamte Spektrum des Hoch- und Tiefbaus sowie Wasser- und Tunnelbau.

Das Angebot wird durch Leistungen gem. BGR 128 (Arbeiten in konterminierten Bereichen) sowie der TRGS 519 (Asbest) ergänzt.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo)
  • Erstellung des SiGePlanes
  • Erstellung der Vorankündigung an die Behörde
  • Erstellung der Unterlagen für spätere Arbeiten
  • Erstellen der Baustellenordnung einschließlich Alarmplan
  • Koordinierung besonders gefährlicher Arbeiten bei komplexen Baumaßnahmen.
  • Erstellung von Abbruchanweisungen sowie Montageanweisungen
  • Beratung bei der Baustelleneinrichtung sowie Logistikkonzepten
  • Beratung bei Brandschutzanforderungen während der Bauzeit.
  • Erstellen des Arbeits- und Sicherheitsplanes gem. TRGS 524, BGR 128
  • Erstellen des Arbeits- und Sicherheitsplanes gem TRGS 519 (Asbest)
  • Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen